Was kostet eine MPU Vorbereitung

Was kostet eine MPU Vorbereitung?

MPU Vorbereitung und MPU Kosten

Der Führerscheineinzug und die damit verbundene Sperrzeit treffen jeden „Verkehrssünder“ hart. Oftmals hängt der Job daran und meist trifft die Kontrolle die Fahrzeugführer, die gar nicht regelmäßig gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen.

Wer den Führerschein nach Ablauf der Sperrfrist und nur gegen Vorlage einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) zurückbekommt, kann erhebliche MPU Kosten dafür einplanen. Je nachdem, bei wem und wo die medizinisch-psychologische Untersuchung durchgeführt wird, kann es, bis zum Erhalt von einem Termin etwa 14 Tage bis 3 Wochen dauern. Obwohl sich der MPU-Test aus mehreren Teilen zusammensetzt, kann er an einem Tag absolviert werden. Wichtig ist es, sich auf den MPU Test durch eine MPU Vorbereitung richtig vorzubereiten.

Bei den anfallenden MPU Kosten ist zu beachten, dass eine Ratenzahlung an vielen Stellen nicht genehmigt wird. Daher sollte rechtzeitig in Erfahrung gebracht werden, in welcher Höhe die Kosten sich belaufen. So ist es möglich, die verbleibende Zeit zu nutzen, den Betrag für die MPU Vorbereitung und die MPU Kosten, nach und nach, auf die „hohe Kante“ zu legen.

Was kostet eine MPU Vorbereitung? – Staffelung der MPU Kosten

Das Vergehen, weshalb eine medizinisch-psychologische Untersuchung angeordnet wurde, ist die Basis für die Höhe der Kosten. Es ist also keine reine Willkür, wie viel Geld ein Verkehrssünder zahlen muss. In der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr sind sie, in Anlage MPU § 1 im 3. Abschnitt mit der Gebührennummer 451, festgeschrieben.

Auszug aus der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

 451,1  körperliche und geistige Beeinträchtigungen (§11 Absatz 3 i.V.m. Absatz 2 FeV) 204 €
 451,2  neurologische-psychiatrische Beeinträchtigungen (§11 Absatz 3 i.V.m. Absatz 2 FeV) 289 €
 451,3  Auffälligkeit bei der Fahrerlaubnisprüfung 220 €
 451,4 Tatauffällige 292 €
 451,5  Alkoholauffällige 338 €
 451,6  Betäubungsmittel und Medikamentenauffällige 338 €

Was kostet eine MPU Vorbereitung und weitere MPU Kosten

Mehrfach wurden die weiteren MPU Kosten angesprochen. Diese können sich aus den unterschiedlichsten Dingen zusammensetzen.

Bereits im Vorfeld können Untersuchungen und Analysen angeordnet werden, die zusätzlich zu den MPU Kosten dazukommen. Der Urintest und auch eine Haaranalyse sind ebenfalls nicht billig und vom Verkehrssünder zu tragen.

Urintest

Wird ein Urintest angeordnet, wird auf dem Schein für das Labor ETG angekreuzt sein. ETG steht für Ethylglucuronid. Es ist ein Stoff, welcher sich durch Alkoholkonsum in der Leber bildet. Über den Urin wird Ethylglucuronid nach und nach ausgeschieden. Je nach der Menge des Alkohols, welcher getrunken wurde, kann er zwischen 12 Stunden bis sogar 24 Stunden im Urin vorgefunden werden. Zwischen 60 Euro und 100 Euro kann die Laboruntersuchung kosten.

Screening

Wesentlich höher sind die Beträge, welche für ein Screening gezahlt werden müssen. Zwischen 180 Euro und 300 Euro belaufen sich die Kosten für eine Haaranalyse, also einem Drogenscreening. Je nach Anordnung bzw. der Handhabung des beauftragten Labors können die Tests den Nachweis über konsumiertes,

  • Cannabis (THC)
  • Kokain
  • weitere Drogen führen.

Drogen können auf unterschiedliche Weise nachgewiesen werden. Das Drogen-Screening im Urin ist die eine Untersuchungsmethode, welche weit verbreitet ist. Der Nachweis kann nach Art der Droge und der Häufigkeit zwischen einigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen nachgewiesen werden. Dabei spielt es keine Rolle ob die Drogen durch

  • Rauchen
  • Spritzen
  • Schnupfen

aufgenommen wurden. Damit es zu keiner Manipulation kommen kann, findet das Wasserlassen unter Aufsicht (Sichtkontrolle) statt.

Die Haaranalyse, welche immer mehr an Bedeutung gewinnt, setzt voraus, dass Kopfhaar in einer bestimmten Länge vorhanden ist. Wurden Drogen einmalig oder nur recht selten konsumiert, können sie im Haar nicht in jedem Fall nachgewiesen werden. Die Haarprobe, welche etwa 3 cm lang sein sollte, entspricht mindestens drei Monaten.

Moderner ist beim Nachweis von Drogenwirkstoffen die Speicheluntersuchung. Diese Alternative zur Blutentnahme bietet den Vorteil, dass sie gleich vor Ort durchgeführt werden kann. Nachdem das spezielle Wattepad sich im Mund mit Speichel vollgesaugt hat, wird sofort eine farbliche Reaktion sichtbar, wenn Drogen genommen wurden. Dennoch wird es in ein beschriftetes Probenröhrchen für die Untersuchung im Labor gegeben.

Nach wie vor können auch Blutuntersuchungen angeordnet werden. Hierbei handelt es sich um die klassische Untersuchung bei Auffälligkeiten im Straßenverkehr. Der Nachteil dieser Vorgehensweise ist darin zu sehen, dass im Blut Alkohol und Drogen teilweise nur bis zu maximal 48 Stunden nachweisbar sind.

Was kostet eine MPU Vorbereitung?

  • MPU Kosten für die MPU Vorbereitung: Hier kann kein Pauschalpreis benannt werden, weil ganz viele Faktoren eine Rolle spielen. Bei uns können Sie wählen: zwischen einem klassischen Seminar für die MPU Vorbereitung bis hin zu einem VIP-Service. Die für Sie optimale und günstigste Variante finden wir am besten in einem Gespräch unter vier Augen heraus.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch: 0800-670-7000

Was kostet eine MPU Vorbereitung? Diese Antwort finden wir dann in einem persönlichen Gespräch heraus.