Ablauf der MPU – so verläuft der MPU Test

Ablauf der MPU – wie läuft ein MPU Test ab?

Ablauf der MPU – in der Regel ist die MPU in drei bzw. vier Teile gegliedert. Es ist:

  • Ablauf der MPU Teil 1: Eingangsfragebögen
  • Ablauf der MPU Teil 2: Medizinische Untersuchung
  • Ablauf der MPU Teil 3: Leistungstest
  • Ablauf der MPU Teil 4: Gespräch mit dem Psychologen

Zum ersten Teil lässt sich sagen, dass dieser bei Weitem nicht so umfangreich ist, wie noch vor geraumer Zeit. Oftmals sind es nur noch einige medizinische Grundfragen, die in diese Zeilen gehören. Dennoch ist es bei einzelnen Stellen, welche Begutachtungen vornehmen möglich, dass doch noch der eine oder andere Fragebogen auszufüllen ist.

Ist dies der Fall, handelt es sich um allgemeine Fragen zur Person. Abgefragt wird die gegenwärtige Lebenssituation. Meist sind es Angaben zum Familienstand und den Kindern. Die Beantwortung bedarf keiner besonderen Schulung. So kann im ersten Teil nicht viel falsch gemacht werden.

Rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unter 0800-670 7000 an!

Punkteabbau in Flensburg
Punkteabbau in Flensburg

Ablauf der MPU – Teil 2

Der zweite Teil betrifft die medizinische Untersuchung. In erster Linie wird zu Beginn festgestellt, wie es sich aktuell mit dem Alkohol- bzw. Drogenkonsum verhält. Abgeklärt wird, für die zu stellende Diagnose, ob ein starker Missbrauch vorliegt. Bekannte Übungen sind der Test die Fingerspitzen aneinander zu führen oder auch einer geraden Linie zu laufen. Der Arzt wird auch die Leber abtasten. Ist diese vergrößert, ist dies ein erster Anhaltspunkt für einen häufigen und erhöhten Alkoholkonsum. Besteht keine Abhängigkeit, ist auch bei diesem Teil nichts zu befürchten.

Sind Kraftfahrer jedoch schon durch Drogen am Steuer auffällig geworden, müssen sie ein Drogenkontrollprogramm durchlaufen, an dessen Ende, nach wenigstens 6 Monaten, ein Drogenfreiheitsnachweis steht. Zugrunde werden forensische Aspekte gelegt. So ist eine unangekündigte Abgabe von Urin unter Sichtkontrolle möglich. Ferner kann eine Haarprobe für den Zeitraum, welcher zu begutachten ist, entnommen werden. Voraussetzung ist eine gewisse Länge der Haare. Fallen diese Tests nicht zugunsten des Kraftfahrers aus, ist der Weg zu einer günstigen Einschätzung und somit zum Erhalt des Führerscheins verbaut.

Im zweiten Teil vom Ablauf der MPU, sind es zudem die körperlichen Anzeichen, welche fachlich ausgewertet werden. Neben den Laborwerten gibt es andere Anzeichen, wie beispielsweise,

  • Starkes Zittern der Finger
  • Stark durchblutete, rote Nase, auch Säufernase genannt
  • Alkoholgeruch, also die Fahne

Diese Symptome werden bei der MPU, in der Regel, als alkoholbedingt interpretiert. Ziel ist es, ein Entlastungsgutachten zu erhalten.

Oft klappt es mit dem kontrollierten Umgang von Alkohol nicht, sodass ein gänzlicher Verzicht die einzige Alternative ist. Dieser Punkt hat für Kraftfahrer Priorität, welche schon häufiger mit Alkohol am Steuer angetroffen wurden. Er hat einen Alkoholfreiheitsnachweis vorzulegen, welchen er erst erhält, wenn er an einem entsprechenden Programm teilgenommen hat.

Haben Sie weitere Fragen zum: Ablauf der MPU? Dann rufen Sie uns kostenlos an: 0800-670 7000

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

*

Be sure to include your first and last name.

If you don't have one, no problem! Just leave this blank.